Foto: Rainer Zimny

Zum letzten Mal im Wanderjahr 2018 hat der Wanderverein Ostholstein für den Wandersonntag eine ganz besonders interessante Tour angeboten. Zum Start um 11.11 Uhr ging es los. Unter dem Motto „Let`s go – Jeder Schritt hält fit! und bei allerfeinstem Herbst-Wanderwetter ging es, auf dem „Tischbein-Wanderweg“, rund um den Großen Eutiner See. Die 8 km-lange Tour wurde von einer zertifizierten Gesundheitwanderführerin geführt. An mehreren, besonders schönen Stationen mit herrlichen Ausblicken auf den See, gab es Übungen zur Verbesserung von Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung. Alle Übungen können die Teilnehmer in ihren Alltag mit einbinden. Die Teilnehmer konnten sich austauschen und die Seele baumeln lassen. Alle hatten Spaß bei dieser aussergewöhnlichen Sonntagstour. Kurz vor Ende der Wanderung erkennt man schon von Weitem die „Eutiner Eremiteneichen“. 200-300 Jahre alte Naturdenkmale, in denen der „Eremit“ lebt. Die Rosenkäferart steht nicht nur unter Naturschutz, sondern steht auch auf der Roten Liste. Wo der Eremit lebt, gibt es eine besonders schützenwerte Umgebung. Die letzten Übungen zur Verbesserung der Mobilität überwachte“ die Flora im Schloßpark. Eine großes Lob der Gruppe ging an die Wanderführerin Frauke.

Für einige geübte Wanderer und Gäste wurde, ebenfalls zum letzte Mal in diesem Wanderjahr, eine sportliche 20-km-Wanderung rund um den Kellersee angeboten. Bei frühlingshaften Temperaturen gab es eine Wanderpause im „Café Fischbrötchen“ am Kellersee. Auch auf dieser Tour hatten die Wanderer viel Spaß und der Dank der Gruppe geht hier an den Wanderführer Werner. (Ein Teil des Textes wurde dem Artikel „Auf der Spur des Eremiten“ aus der LN vom 20.05.2018 entnommen)