Foto: Rainer Zimny

Der Wanderverein Ostholstein hat für den Wander-Sonntag seine Mitglieder und Gäste zu einer Tour durch das NSG „Barkauer See“ eingeladen. Umgeben von der Endmoränenlandschaft der Holsteinischen Schweiz liegt der Barkauer See. Ein schmaler Feldweg führt die Wanderer zu dem Naturschutzgebiert. Von der ehemaligen Badestelle des Barkauer Sees hat die Gruppe einen guten Überblick auf den See und die angrenzende Flächen. Die Schwartau, die in der Nähe von Eutin, am Butterberg, entspringt, durchfließt den See, der von einem breiten Schilfgürtel umgeben wird. Weiter geht es über eine offene Weidelandschaft, auf der Robustrinder friedlich grasen. Wer hat mehr Angst? Hoch „Viktor“ sorgt für allerfeinstes Wanderwetter und für die „Früchtchen“ in der Gruppe kommt gleich die Naschiallee. Hier gibt es Äpfel und Birnen im Überfluß. Die Fassensdorfer haben diese Bäume einmal vor längerer Zeit gepflanzt. Nun finden die Früchte ihre „Abnehmer“. Weiter geht es durch Ottendorf und Ottenbrücke zu den Middelburger Seen. Hier hat „Viktor“ Bänke mit viel Ausblick bereitgestellt. Der See hat eine unregelmäßige Form und ist mit 4,3 m sehr flach. Beide Seen gehören seit den 1980er Jahren zum Schutzgebietsnetzt „Natura 2000“. Es ist wieder einmal ein Wander-Sonntag, wie aus dem Bilderbuch. Unsere beiden Wanderführer Monika und Rainer haben alles Richtig gemacht. Die Gruppe bedankt sich mit einem Applaus.